Aktivitäten und Recherchen

Februar-April 2018
In vielen Gesprächen und E-Mails mit interessierten BürgerInnen stellten wir das Konzept des „Politischen Marktplatzes“ vor,  wir besuchten das KES, den Frauentreff an der Wuhlheide,  wir luden auch die Stadtplatz-Architekten zu einem Gespräch ein (leider haben sie darauf nicht geantwortet),  wir nahmen an einer Führung des Industriesalons teil, wir machten mit bei der Aufräumaktion in der Wuhlheide,  wir versuchten, in einer Aktion, Teile des kinderfeindlichen Stadtplatzes von den vielen Glasscherben zu säubern, nahmen an einem Vernetzungstreffen teil, trafen uns mit Vertretern des Zentrums für Demokratie zur Vorbereitung unseres Standes beim „Fest für Demokratie und Toleranz“ und besprachen weitere Kooperationsmöglichkeiten.

Außerdem informierten wir uns über veröffentlichte Planungen im Bezirk Treptow-Köpenick, z.B.  über das Tourismuskonzept, das Einzelhandelskonzept, den Denkmalschutz, Gewerbe- und Wohnen-Pläne zum Spree-Areal und den Rathenauhallen und der Wilhelminenhofstraße.  Dazu gehört auch das Thema HTW, und „Zukunftsort OSW“.